Samstag, 10. März 2012

Rätsel 63

Halloo -ooo!

Ich bin wieder da, euer Lieblings-Max.


Und hier ist die Mia. Die ist auch wieder da.


Wir waren eine Woche weg. Leider nicht freiwillig. Dringende Sachen haben uns daran gehindert, mit euch, meinen lieben Freunden, den gewohnt lieblichen Umgang zu pflegen. Auch das Sonntagsrätsel musste ausfallen. Damit ihr doch noch ein klein wenig in den Genuss der verpassten Rätselfreuden kommt, stelle ich euch den Grund unserer Abwesenheit als Fragespiel. Diesmal gibt's keine Fotos dazu, aber lesen kriegt ihr doch noch hin, nicht wahr?

Also ... warum waren wir eine ganze Woche lang offline?

  1. Die Mia hat "Dumme Knackwurst" zu unserer Putze gesagt, und deshalb hat sie mir den PC verboten. 
  2. Ich war meinen Freund Kater Pit, die weiß geringelte Leberwurst, besuchen, aber er wollte mir nicht das Passwort zu seinem Computer verraten.
  3. Ich trage jetzt gelbblau lackierte Krallen. Die sehen totschick aus, nur leider trocknet der Lack so furchtbar langsam.
  4. Die Matschfalter haben die Tastatur mit Ahornsirup zugepappt. Nur das y funktionierte noch gut.
  5. Unser PC war hin und musste ein neues Motherbord kriegen.
  6. Ich bin mit der Smilla, meiner Liebsten, durchgebrannt. Ich wollte sie in San Remo heiraten, aber sie wollte stattdessen in St. Peter Ording die Strandpromenade rauf und runter laufen. Von dort sind wir  im Ruderboot nach Leningrad geschippert.
  7. Ich hatte grünen Hering gefuttert. Jedenfalls sah er so aus. Mir ist eine Woche lang kotzübel gewesen.
  8. Ich war im Kloster, Exerzitien halten und über mein Leben nachdenken.
  9. Man hat mich für eine einwöchige Vortragsreihe gebucht. Thema: "Sind Hunde anders als Vögel?"
  10. Ich fand sinnentleert auf den schwarzen Monitor zu glotzen auch mal ganz schön.
Na, wer weiß die richtige Antwort? Ich bin gespannt.

Kommentare :

  1. boah, max so viele antwortmöglichkeiten. ganz schön schwierig! ich glaube, es ist 5. aber es könnte auch sehr gut sein, dass es 7 ist. sicher bin ich mir, dass es 6 nicht ist. die smilla hat sich nämlich brav die ganze woche lang gemeldet!

    wir sind tierisch froh, dass du dich wieder zu wort meldest! hat sich ganz schön gezogen, die max-freie zeit. ich war schon voll auf entzug...

    viele willkommensdackelbussis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Pia *wink*,

    wir haben dich auch vermisst. Es war eine harte Woche. Aber was ist denn nun deine Antwort?

    Und wohl kommt Nr. 6 hin! Die Smilla hat doch 'n Smartföhn. Damit kann sie auch von unterwegs Nachrichten senden, so dass alle denken, sie wäre ganz woanders. So ein paar frostige Nächte unterm Sternenhimmel mit Kohldampf in der Wampe tut der Liebe sehr gut.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Lieblings-Max,

    ach wie ist es schön, dass du hier bist und wir uns wieder kabbeln können. Freu freu.
    Tja was mag wohl der Grund gewesen sein?
    Ich tippe mal auf die 8. oder 5.?

    Dein Lieblings-Grunzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glück auf auch dir, mein holder Gurken-Freund!

      Wir sind noch im Stadium des Provisoriums, haben erst die wichtigsten Funktionen, aber ... huch ... jetzt habe ich wohl zu viel Tipp gegeben, dass es die Antwort 8 nicht sein kann.

      Löschen
  4. hmmm, da hast du eigentlich recht. ich glaub aber trotzdem, dass die smilla viel ehrlicher ist als du. ihr augen können nicht so gut lügen. du bist da anscheinend schon viel geübter. muss man wahrscheinlich auch sein, wenn man so viele mitbewohner hat, die einem ständig die körner abluchsen wollen.

    5 wars! aber was ist ein motherbord? mein englisch ist noch nicht so gut. das darf ich erst in der 2. klasse lernen. pc klingt aber immer nach problemen. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ein Motherbord hält die ganz Kiste am Laufen. Unseres war hin. Jetzt haben wir ein neues ... und gleich einen komplett jungfräulichen PC dazu. Alles ist futsch, 80 % der Fotos, die Dateien, die E-Mail-Adressen, alles. Ein bisschen was hatte ich zwar gespeichert, aber ... na ja ... es hätte mehr sein können, nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh nein! wie schrecklich! das ist ja wirklich ganz ganz furchtbar. :( die mama kriegt schon einen heul- und schreikrampf wenn sie nur dran denkt. pssssst, sag bloß nicht noch was schlimmeres!

      Löschen
  6. Nun ja, man muss auch mal loslassen können. So schlimm ist es nicht. Die Fotos von mir und der Mia kann die Mama ja nachmachen; wir sehen sowieso immer gleich aus. An Dateien hortet man eh zu viel, und die E-Mail-Adressen werden sich schon wieder einstellen, wenn mir die Leute eine Mail schreiben. Auf diese Weise kommt man endlich mal zum Entrümpeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weh Max,
      Motherboard klingt teuer. Da musst du die nächste Zeit sicher Diät halten. Hat aber auch was gutes, dann kann keiner mehr Dicker zu dir sagen.

      Klingt natürlich fies wenn so viel futsch ist. Ein aufgeräumter und dazu jungfräulicher PC geht dafür schneller. Jedenfalls schön dass du wieder da bist.
      Ich hab ein paar graue Federn bekommen, vor lauter Sorgen.

      Löschen
  7. schön, dass du immer das positive siehst! :) aber du hast wirklich recht. da ist man endlich mal dazu gezwungen solche sachen zu erledigen.

    grunzi, uns gings genauso. auch ich hab ein paar weiße haare mehr bekommen. max, mach das nicht noch mal! sonst musst du die nächste tönung zahlen. ;)

    AntwortenLöschen
  8. 40 Euro kostet so ein Board. Dazu kommen die Handwerkerstunden. Der Fehler musste ja erst mal gefunden werden. Aber ich bin bei einem guten Händler gelandet - der hat Festpreise, damit die Kosten nicht ins Uferlose steigen. Gestern hat die Mama den Kasten in der Reisetasche nach Hause geschleppt. Jetzt helfe ich ihr beim Installieren der Programme. Vieles gibbet gar nicht mehr oder nur noch mit ultramodernem Update. Diesen ganzen Mist hatten wir doch erst vor einem Jahr gemacht, als wie diesen PC hier neu gekriegt hatten ...

    AntwortenLöschen
  9. Ach, Pia, wenn man vorher immer wüsste, wann einem die Technik im Stich lässt. Über Nacht ging plötzlich nichts mehr. Das Telefon hing am PC, funktionierte also auch nicht mehr, ein Handy besitzt die Mama nicht. Auf der Arbeit konnte die Mama ebenfalls nicht so einfach an die E-Mails, weil sie gerade woanders eingesetzt ist und vorher fragen musste, ob sie das darf. Ja - sie durfte, aber da hattet ihr euch schon längst Sorgen gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 40 Euro kostet auch meine neue Tönung Max. Dann noch die von Pia und wer weiß, wie tief Cora in die Tasche greifen musste?
      Spaß beiseite, das was euch mit dem PC passiert ist, das braucht niemand. Noch dazu wenn auch das Telefon nicht funktioniert. Ein Glück dass die auf der Arbeit, der Mama erlaubt haben, kurz zu schreiben.

      Löschen
  10. Huhu Max und Mia, mensch wie schön wieder ein Lebenszeichen von Euch zu lesen! Man hat sich ja schon Sorgen gemacht, dass es euch vielleicht auch mit irgendeiner obskuren Krankheit á la Paule erwischt hätte.. nicht auszudenken. Da ist es doch sehr beruhigend das es BLOS ein technisches Problem gab.
    Wir hatten die Tage das Vergnügen mit einem fiesen Trojaner, darum mein BEILEID und RIP Motherboard und SCHÖN das ihr wieder online seid!!

    liebe Grüße
    Mandy, Ole und Piet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Familie Beagle!

      Bäääh ... 'n Trojaner ist echt fies. Darum beneide ich euch nicht.

      Eins habe ich gelernt aus dieser unfreiwilligen Woche: Ohne einen Zweit-PC mit einem großzügigen (und am besten versierten) Besitzer, der einen da mal ranlässt, ist man als Alleinmensch aufgeschmissen. Andererseits hat die komplette PC-Abstinenz auch sein Gutes: Man kommt endlich mal dazu, all die Dinge zu erledigen, die man vor sich herschiebt, so wie die Schublade unterm Herd zu entkrümeln oder die Bücher zu lesen, die seit Weihnachten 2007 auf ihren Einsatz warten. ;-)

      Trotzdem: Vermisst habe ich euch natürlich schon. Ich freu mich, dass ich wieder bei euch sein kann.

      Löschen
    2. ich muss ehrlich gestehen, PC-Abstinenz gehen bei mir Entzugserscheinungen einher. Ich hatten den liebreizenden BKA-Trojaner, sprich der PC hat von jetzt auf gleich die Zusammenarbeit komplett verweigert und es hat meine Interne Festplatte geschrottet. GsD hat ich da nur das Betriebssystem drauf, trotzdem ärgerlich. In Ruhe Herd entfrümeln oder Bücher lesen, wäre bei mir undenkbar. RESPEKT wer das kann!!! Ich würd am liebsten in einen Media-M** einbrechen, wenn sowas passiert ^^

      Schön das du uns alle auch vermisst hast, zeigt ja das der Herr Papagei auch Gefühle hat ;P

      Löschen
    3. Das hatte ich auch gedacht, BEVOR mich der PC im Stich ließ. Es ist jetzt das dritte Mal innerhalb der letzten Jahre. Einmal war ich drei Monate am Stück weg vom Fenster, vom Internet abgeschnitten. Das überlebe ich nicht, hatte ich gedacht. Doch, es geht. Man arrangiert sich. Was bleibt einem auch anderes übrig? So eine saubere Wohnung hatten wir danach nie wieder. Gniiiiie ...

      Löschen
  11. Hi Max,
    besser das Technikdings ist kaputt als einer von euch Lieben braucht den Serviceheini zum Generalüberholen und neu Aufsetzen!!!

    Aber doof sind solche Sachen natürlich immer. wir hängen schließlich alle an unserem mühsam zusammengetragenen und liebevoll gehätscheltem Dateienkram. Und teuer wird es dann natürlich auch schnell. Das Angesparte fürs Projekt Matchboxautogarage ist jetzt wohl empfindlich geschrumpft, gell.

    Wir freuen uns jedenfalls dass ihr wieder da seid und wünschen euch entspanntes Werkeln und Installieren. Da eure Mama da viel, viel mehr Durchblick und Technikverständnis hat als unsere Zweibeinerchefin - Chaosqueen sind wir da sehr optimistisch!

    Liebes WUUUFF,
    CARRY und die LISSA

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Mädels!

    Das stimmt natürlich: Was ist schon so ein bisschen technisches Im-Stich-gelassen-Werden gegen wirklich ernste Gründe? Dann doch lieber so herum. Der Ärger über die Kosten und das Geächze beim Installieren ist bald vergessen.

    Eine Geschwindigkeit hat so ein leerer Computer beim Runterladen ... sa-gen-haft! Ein Erlebnis ohnegleichen. :-) Leider überschätzt du uns, Tante Klarissa. All die tollen Kenntnisse über HTML und Blog-Design mit CSS sind nämlich gleich mit über den Jordan gegangen. Auswendig können wir das nicht. Datei futsch - Doofki übrig. So ist das :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oo,
      dann wird es mit dem gemütlich Einrichten wohl doch ein bisserl länger dauern (Aber ich denke ihr werdet so nebenbei ganz schön viel lernen. *räusper* gezwungenermaßen)... und ICH werde nachher gleich meinen Sohn nerven dass er mir endlich das lange versprochene Backup auf der externen Festplatte macht - oder so. Zur Sicherung UNSERES ganzen Krams!!!!!

      Liebe Grüße,
      Klarissa

      Löschen
    2. Jo, ehe es zu spät ist. Lieber mal ordentlich den Kasten nudeln lassen. Was man extern gesichert hat, das hat man sicher, nicht wahr?

      Löschen
  13. Schön, dass du wieder da bist, mein lieber Max.
    Aber Leute, sagt doch mal, ihr glaubt doch nicht wirklich an die Geschichte mit dem Motherboard.
    Pssst... ich sage nur Wäscheleine!

    AntwortenLöschen
  14. Ha! Die Cora kriegt den Punkt. Es ist die Antwort Nr. 8.

    Du bist eben doch die Schlauste, mein niedliches Stollenputchen.

    AntwortenLöschen
  15. Hmmm. Jetzt wollte ich mal mit Rätseln und nun ist das Rätsel schon gelöst! Ich hätte gedacht du hättest dich bei unserer Hochzeitsfeier im Büffet als gebratenes Hühnchen versteckt! :)
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He, ich mach so was nicht. Ich bin nicht neugierig - nie!

      Löschen
  16. Guten Morgen Ihr Lieben,
    wie schön, dass Ihr wieder "online" seid, ich hatte schon Entzugserscheinungen.
    Viel Freude mit dem neuen PC, ich habe letztes Jahr im Sommer ein neues Notebook bekommen, das alte wollte nicht mehr. Da das "vorhersehbar" war, konnte ich die für mich wichtigen Daten auf einem Stick speichern, aber ärgerlich war die Geschichte trotzdem.
    Einen schönen Sonntag und herzliche Grüße,
    Mona und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wir kommen langsam wieder in Fahrt. Es fehlt noch allerlei an Programmen, aber das Wichtigste ist wieder da.

      Löschen
  17. Herzallerliebster Max, wiiiiiiiiiiiiiiie froh ich bin, endlich wieder ein Lebenszeichen von Dir zu lesen, kann ich mit Worten nicht beschreiben. Zum Glück war es "nur" ein ausgefallener PC, (ich glaub, Omi würde sich erschießen)ich hab mir schon echt Sorgen gemacht, dass einem von euch etwas passiert sein könnte, krank, flügellahm oder Federausfall durch Parasiten.
    Mein Herz hüpft vor Freude, weil endlich Deine Frechheiten wieder rüberkommen. Dein Dich immer liebender Ringelpitz
    Die Lösung Nr. 2 war klar konnte es nicht sein, denn ich hätte Dir das Paßwort zugeflüstert.

    AntwortenLöschen
  18. "Herzallerliebster Max" ... komm in meine warmen Flügel, du meine süße holsteinische Ringelmieze, du.

    Es ist mir egal, dass du ein Kater bist und dazu noch von männlichem Geschlecht. Wer mich so nett begrüßt nach meiner Abstinenz, der wird von mir abgeschmatzt. Da kenn ich nichts.

    *pick ... pick ... pick*

    Hey, nu lauf doch nicht weg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aua, ein pick war zu viel, trotzdem, war schön unter Deinen warmen Flügeln! PIT

      Löschen
  19. Du bist ja ein echt lustiger Vogel ! Wir haben auch zwei zu Hause aber die zwitschern nur den ganzen Tag ...ich verstehe nur nicht was die sabbeln *am Kopf kratz* Du geällst mir gut ich komm jetzt öfter bei Dir vorbei Dackelknutscher

    AntwortenLöschen
  20. Hallo George, grüß dich.

    Du bist auch einer mit kurzen Beinen, nicht wahr? Ich mag kurze Beine. So ist der Weg nicht so lang zum Gehirn. Kurzbeiner sind intelligent, gutaussehend und haben Stil - guck mich an.

    Schön, dass du zu uns gefunden hast. Darüber freue ich mich sehr. Vielleicht magst du ja bei unserm Bilderrätsel mitmachen. Am Sonntagvormittag gibt's ein neues.

    *wink*
    Dein Max

    AntwortenLöschen