Sonntag, 25. September 2011

Rätsel 39

Heute ist schönes Wetter. Da seid ihr bestimmt alle draußen. Vielleicht kommt ihr aber wieder mal rein und dann bleibt Zeit, dieses Rätsel zu lösen. 


Tipp? Hm, mal überlegen. Okay, ich hab was: Es ist hell. Es ist überflüssig beim Frisör, und beim Schnibbeln von Brechbohnen braucht man es auch höchst selten.

Kommentare :

  1. Hallo, lieber Max!
    Ich tippe mutig und das auch noch als erste: ein Einwegrasierer? Mein lieber Max, sag jetzt bitte jaaaaaaaaaaa, das ist es und Du bist mein Bester Schatz.
    Liebe Grüße von Tante Helga

    AntwortenLöschen
  2. Du bist jedes Mal so mutig, Tante Helga. Schon allein deswegen würde ich gern ja sagen, aber ich darf nur ja sagen, wenn's auch stimmt. Es ist kein Einwegrasierer.

    AntwortenLöschen
  3. schade, schade, schade ;-((. Hat es etwas mit rasieren zu tun ?
    Meine kleinen Grauen helfen mir doch nicht.
    LG Tante Helga

    AntwortenLöschen
  4. Nein, daran ist nichts Scharfes. Alles ganz harmlos.

    AntwortenLöschen
  5. Hm.. das sieht nach irgendetwas Aufkleberigem aus.. aber was? *denkdenk*
    Kerstin hat so Geschenkschleifen zum Aufkleben.. aber da ist ja keine Schleife zu sehen.. Ach, das ist aber wieder schwer, mein grüner :X

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  6. Ja, Smilla, meine Süße, das soll ja auch ein bisschen schwer sein. Sonst wisst ihr ja wieder sofort alles. :D

    Nein, mit Geklebtem hat das nichts zu tun. Es ist etwas, das auch ihr daheim habt. Ihr guckt bloß aus einer anderen Perspektive darauf.

    Das Wort besteht aus zwei Teilen und ist ziemlich weit hinten im Alphabet angesiedelt. Reicht das erst mal wieder als Hinweis?

    Weitermachen.

    *schmatz* :-*

    AntwortenLöschen
  7. Egal, was es ist, ich würde mir dieses künstlerisch wertvolle Bild sofort aufhängen. ;)

    Aber ich rate mal: eine Schreibtischlampe, gesehen aus der Perspektive, wenn man b

    AntwortenLöschen
  8. ... besoffen rücklings auf dem Schreibtisch liegt, wollte ich schreiben. Herrje, heute hab ich's wirklich nicht mit der Technik ...

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend lieber Max,

    ööööhm... sieht für mich aus wie in den Spiegel geknipst. Und dann direkt auf den Spiegel zwei weiße Klebstreifen geklebt.

    O.K. Du hast geschrieben dass es nix Geklebtes ist.
    :D Ich gebe ja schon zu dass ich Null Schimmer habe!

    LG, Klarissa

    AntwortenLöschen
  10. Muaaah ... das ist lustig, Nel Blu. Und es könnte gut sein. Als ich letztes Jahr an meinem Namenstag zu viel Eierlikör getrunken hatte und auf Europa aufgewacht bin (die Schreibtischunterlage), da habe ich nach oben geguckt und gedacht, nanu, bin ich beim Zahnarzt in seiner Relaxliege eingeschlafen und er hat vergessen, seinen Halogenfluter auszuschalten?

    Nur leider isses was anderes. Ich hab auch nicht einfach in den Spiegel geknipst und dann eine Etikette draufgeklebt, Tante Klarissa. Wo denkst du hin! Das Ding gibt es wirklich!

    Also noch mal mit zusätzlichem Tipp. Der schöne blaue Hintergrund ist mal wieder unser Bettlaken (sieht in natura viel kitschiger aus ...) :7

    Ich war erstaunt, dass ich nichts festhalten musste. Aber wirklich, es ist da so ganz von selbst. Man muss nur den richtigen Winkel erwischen, damit es total fies irreführend aussieht. :D

    Das Wort aus den zwei Teilen beginnt noch weiter hinten im Alphabet als "S".

    AntwortenLöschen
  11. Wenn wir das alle haben, wo bewahrt man das für gewöhnlich auf?

    AntwortenLöschen
  12. Frauen wie meine Mama wohl eher in der Besteckschublade oder in der Krimskramskiste im Schreibtisch, aber Männer tun darüber 'nen Herzinfarkt kriegen.

    AntwortenLöschen
  13. Mehrere Fragen:

    - Wird der dunkle Schlagschatten links vom gesuchten Gegenstand geworfen oder kommt der von was oder wem hinter der Kamera?

    - Kommt das blendene Weiß durch die Beleuchtung zustande (z. B. grelles Licht auf Metall) oder ist das die Eigenfarbe?

    - Wird der Herzinfarkt der Männer durch die Mädeligkeit des Gegenstands selbst verursacht oder die Tatsache, dass er eigentlich in eine Werkstatt bzw. Werkzeugkiste gehört anstatt in eine Besteckschublade?

    AntwortenLöschen
  14. Uuuuh ... gleich so viele Fragen? Ihr seid also ratlos, gelle? :D

    Zu 1: Der Schlagschatten kommt vom Gegenstand.

    Zu 2: Das Weiß ist die Eigenfarbe, nur halt vom Blitz beleuchtet. Metall ist nicht auf der Oberfläche.

    Zu 3: Die zweite Möglichkeit. ;) So was tut man nicht in eine Besteckschublade.

    AntwortenLöschen
  15. Ist das irgendein Werkzeug?

    AntwortenLöschen
  16. Hm, das ist jetzt Defintionssache. Ist ein Kaffeelöffel ein Werkzeug?

    Man braucht es für etwas ganz Bestimmtes, aber es ist kein Gerät wie ein Rasierer oder ein Toaster.

    AntwortenLöschen
  17. Dann ist das bestimmt ein Dosenöffner.

    AntwortenLöschen
  18. Kann man dieses dominante Ding im Vordergrund teilen und dazwischengreifen?
    Ist das ein (eigenartiges)Zangendings?

    AntwortenLöschen
  19. Das hast du gut beobachtet, Tante Klarissa. Das weiße Dingens im Vordergrund ist geteilt. Es ist beweglich, aber keine Zange.

    AntwortenLöschen
  20. Man kann das restliche Dingens damit irgendwo festklippsen?

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe gerade mal im Netz geguckt. So ein Ding gibt's schon für 90 Cent. ;)

    AntwortenLöschen
  22. Ist es in der Besteckschublade/Krimskramsschublade, weil man es oft braucht und griffbereit haben will? Oder braucht man es so selten, dass man nicht weiß, wo sonst hin damit?

    AntwortenLöschen
  23. Man kann es immer mal gebrauchen, dann ist es gut, dass man es griffbereit hat.

    Frauen würden es aber nie in der Handtasche mitschleppen, Männer dagegen, besonders solche, die in entsprechenden Berufen tätig sind, tragen es sogar ... kommt man näher ... *flüster* offen sichtbar in oder an der ... *hauch* ... Hose!

    AntwortenLöschen
  24. Dann werf ich hier mal so nen Zollstock in die Runde.

    AntwortenLöschen
  25. Oh Mann! Jetzt hab ich den Zollstock an die Birne gekriegt. :(( Man schmeißt doch nicht, solange andere noch im Blog sitzen.

    War leicht diesmal, ne? :D

    Es ist tatsächlich ein Zollstock, zusammengeklappt, aber mit einem Schenkel in die Höhe, und das "Schranier" habe ich fotografiert. Stand alles von allein, ich brauchte nix festzuhalten.

    Glückwunsch, Nel Blu. =D7 Du bist natürlich gleich in unsere Statistik aufgenommen worden.

    AntwortenLöschen
  26. *Knicks mach*

    Und das, obwohl das Ding doch bei uns hier nicht Zollstock heißt, sonder "Meter" und daher mit dem Alphabet-Hinweis so gar nicht passte. Haaaach! :)

    AntwortenLöschen
  27. Die Rätselsprache ist halt Hochdeutsch, näch? :P

    AntwortenLöschen
  28. Na, bitte, ich kämpfe hier gegen fiese Rätsel UND bin gehandikäppt durch meine sprachlichen Defizite! ;)

    AntwortenLöschen
  29. Das haben die Franken und die Österreicher hier auch schon versucht, und die Cora behauptet, dass Ladegeräte für elektrische Zahnbürsten in Nordrhein-Westfalen verboten seien. Noch jemand ohne Fahrschein? :-h

    AntwortenLöschen
  30. Boa, der war aber wirklich echt fies irreführend geknipselt!!!
    Bei uns liegen mehrere von denen herum. Sogar in dieser Farbe. Aber so ein Foto muss man erst mal hinkriegen.
    - Und Nel Blu hat super geworfen und die Runde gerettet!

    LG und jute Nacht,
    Klarissa

    AntwortenLöschen