Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachten 2014

Liebe Zweibeiner mit Federn und ohne, liebe Vierbeiner,

ich habe einen Gruß für euch:


Es handelt sich hierbei sozusagen um eine Zusammenfassung. Ich möchte euch aber noch was erzählen.

Heute war ich mit der Putze einkaufen, noch letzte Leckereien besorgen. Im Supermarkt war der Bär los. Überall Hamsterer mit vollen Einkaufswagen, alle Kassen geöffnet, lange Schlangen davor. Ein Stück weiter vor uns in der Schlange stand eine Dame, ein Fleisch gewordenes Vorurteil: Pelzjacke, Typ Geschäftsführerin oder Fabrikantengattin, ein Habitus angesiedelt zwischen Überheblichkeit und Widerwillen. Erst hielt sie den Verkehr auf, weil sie keine Anstalten machte, ihre Waren vom Band zu nehmen, dann sah ich, wie sie beim Bezahlen die Geldscheine der Kassiererin nicht etwa hingab oder hinlegte, sondern allen Ernstes mit Schwung hinwarf, so dass die Frau hinter der Kasse die Scheine einzeln vom Band klauben musste. 

Ich weiß nicht, was Weihnachten jedem Einzelnen von euch bedeutet. Jeder hat ja seine eigenen Gedanken, seine Vorlieben und seine Definition, was Weihnachten ist oder wenigstens sein sollte. Eins ist mir heute im Supermarkt klar geworden: Verächtlich hingeworfene Geldscheine passen nicht zu dem, was ich unter Weihnachten verstehe. An diesen zwei Tagen lässt sich zwar keine Welt verbessern, aber man kann es ja wenigstens versuchen. Ich bin heilfroh, dass ich bei dieser "Dame" nicht am Tisch sitzen muss. 

Wir wünschen euch schöne Feiertage, guten Appetit und viele Geschenke.

Euer Max und die Mia

Fotohintergrund: Pixabay

Kommentare :

  1. Lieber Max,
    wir wünschen DIR, deiner Putze und der Mia auch ein frohes Weihnachtsfest. Und du hast recht, leider ist Weihnachten nicht mehr wirklich das was es mal war. Aber davon lassen WIR uns nicht beirren, wir feiern besinnlich ohne Konsumgüter mit Familien und Freunden.
    Wir lesen uns im Neuen Jahr
    LG Mel mit Thaya u Io

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Die Hütchen gefallen uns besonders gut ... wir finden, du hast ein schönes Kopferl für einen Hut. Wir möchten somit öfters dich mit Hut sehen! ;)))

      Löschen
    2. Danke schön. Für den letzten Feiertag wünsche wir euch auch noch eine geruhsame Zeit.

      P.S. Ach, diese blöde Mütze. Die hat so gekratzt. Und dann das Stillsitzen - ne!

      Löschen
  2. Mein lieber Max,

    wie immer hinke ich ja euren Erzählungen hinterher. Aber ich hoffe, du verzeihst mir .. das Alter .. das Alter. Es wir nit besser.
    Deinen Wunsch nach Fotos vom Laufsteg werde ich natürlich erfüllen, aber erst war der Adventskalender dran, da war ja mal wieder knapp vor kurz.
    Ich bin ja solch ein Schnarchzapfen.

    Du hast schon recht - solchen Leuten sollte man den Putz runter holen. Was für eine Arroganz ! Tststs. Aber wahrscheinlich war sie mit sich selbst nicht zufrieden und das äußerst sich dann in Arroganz. Vielleicht ist sie eine ganz arme "Sau", bekommt KEINEN Besuch an Weihnachten und vertuscht ihren Frust ?!!?
    Seien wir gnädig.
    Wir haben uns, unsere Freundschaft und können uns des Lebens freuen.
    Ich wünsche dir, der Mia und eurer Putzperle ein wunderschönes Weihnachtsfest mit vielen schönen Gedanken.
    Ich jedenfalls denke an euch und freue mich, dass es dich und die anderen in meinem Leben gibt.
    Herzliche Glöckchengrüße vom Baum
    Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch euch noch ein schönen zweiten Weihnachtstag. Gute Gedanken hatten wir (die guten Vorsätze kommen ja zu Silvester), und es gab auch Geschenke. Zu essen hatten wir Schwein. So, ha ha. WIR futtern zu Weihnachten keinen Vogel.

      Löschen
  3. PS: Tolles Fotos von euch :-))))))))))))))))))))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Tausend Versuche und immer hieß es: lächeeeeln. :-(

      Löschen
  4. Wir wünschen euch ein wunderbares Weihnachtsfest.
    Liebe Grüsse von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, das wünsche wir euch auch.

      Löschen
  5. Auch wir wünschen -ziemlich spät, aber diesmal unschuldig, der PC schläft ein- allen ein schönes Weihnachtsfest, ohne arrogante Tussis. Vielleicht war die Dame sauer dass sie selber einkaufen musste. Vielleicht hatte sie auch nicht mehr genügend Geld um im Feinkostladen ihrer Wahl einzukaufen... Ein zufriedener Mensch der sich auf Weihnachten freut war die bestimmt nicht.
    Solche Menschen sind zu bedauern.

    Wir finden es schade dass Weihnachten nicht mehr die Zeit der Besinnlichkeit ist.

    Na Max, was hat dir der Weihnachtsmann gebracht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du fragst, was der Weihnachtsmann gebracht hat? Unterwäsche, Socken, Schal. Zufrieden? Sonst war nichts Erwähnenswertes dabei. Falls dir das jämmerlich vorkommt, denk mal darüber nach.

      So, und jetzt wünsche ich euch trotzdem noch einen schönen zweiten Weihnachtstag. Vielleicht müsst ihr nicht so viel weinen wie ich.

      Löschen
  6. Ach Max,
    schon wieder keine Matchboxgarage? Das tut mir aber leid. Bei uns war der Weihnachtsmann sooooo fleissig. Pit hat sich riesig über seine Burg gefreut. Und weil er so ein grosses Herz hat, läßt er sogar Luke mitspielen.
    Ich habe ein neus Halsband bekommen (mit Perlen besetztes Leder) und ein Knutsch-Knudel-Tier. Ich bin also sehr zufrieden.
    Und dankbar sollten wir ohnehin sein, weil wir uns haben und unsere tollen Menschen. Und wir Waschkes hier in Schleswig-Holstein haben sowieso Glück gehabt, wir sitzen noch im trocknen, was man leider von unserem Dorf nicht sagen kann. Bei uns ums Eck mussten Heiligabend sogar Pferde evakuiert werden, weil die Boxen unter Wasser standen. Und so eine dumm-dusselige Ziege, die hat bestimmt niemanden der sie mag.
    Amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann ist ja gut, wenn sich wenigstens der Pit über sein Geschenk freut. Ach ja, und du ja auch, Amy. Ein Halsband mit Perlen ist sicher etwas, das der Rennerei über die Wiesen und Koppeln eine elegante Note verleiht. Die Mia hat einen neuen Versandhauskatalog bekommen. Aber nicht, um sich darin etwas auszusuchen, sondern zum Zerschreddern. Die Mia mag so was. Das ist ihre Art, den Frust rauszulassen. Ich als Mann habe ich mich natürlich mehr in der Gewalt.

      Dass ihr es noch warm und trocken habt, beruhigt mich sehr. Nichts ist nasser als ungebetenes Wasser im Haus. Möge es immer so bleiben. Das ist schon mal mein erster Wunsch zum neuen Jahr.

      Löschen
  7. Von wegen keine Matchboxgarage, Amy.
    Max hat sogar eine 5stöckige bekommen. Die Garage ist sogar schon bewohnt. So wie ich Max kenne, weint er vor lauter Rührung. Gell Max, so isses doch?

    Wir waren heute mit Sack und Pack bei den Kindern.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen weine ich nicht mehr. Es ist mehr Ärger, den ich fühle. Meine Erziehung verbietet mir, enttäuschte Gedanken in Betitelungen auszudrücken.

      Löschen
  8. Ihr Lieben,
    ich hoffe, ihr hattet ein Weihnachtsfest, so wie ihr es euch vorgestellt habt.
    Lass mal ein Bild von deiner Matchboxgarage sehen. Ich bin schon so gespannt darauf.
    Grunzi, war der Weihnachtsmann bei dir? Hast du schöne Sachen bekommen?
    Bei uns war es umgekehrt. Die Kinder waren mit Sack und Pack bei uns und wir durften nicht aus der Voliere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deinetwegen habe ich das Foto von dieser angeblichen Garage eingestellt, Cora. Und jetzt grinsen sich alle einen ab und machen sich lustig über mich. Danke, du bist eine echte Freundin.

      Löschen
  9. Liebe Cora,
    zu mir kam kein Weihnachtsmann. All mein Taschengeld hab ich für Max ausgegeben, der jetzt auch noch total undankbar ist.
    Nicht aus der Voliere dürfen ist doof. Nächstes mal kommt ihr zu mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paule und Cora werden sich schön bedanken, wenn sie nächstes Jahr bei dir erst mal das Sauerkraut über die Tanne hängen müssen statt Lametta, bevor sie zum Fest gedünsteten Öko-Kohlrabi an Haferbrätlingen vorgesetzt kriegen und im Kanon "Jauchzet! Frohlocket!" singen müssen, ehe sie zugreifen müssen. Das will ich sehen. Ich bestell jetzt schon mal die Fotos.

      Löschen
  10. Du bist nur neidisch, weil du denkst du darfst nicht kommen.
    Selbstverständlich, dann werden wir gemeinsam das Sauerkraut aufhängen. Die Mengen an Öko-Kohlrabi sind dann auch leichter zu bewältigen.

    AntwortenLöschen