Mittwoch, 20. Juli 2011

Ich bin ausgezeichnet

Da musste ich erst mal die Mia holen. Mit Raumdeko im Allgemeinen und Tapetenpröbchen im Besonderen kenne ich mich nämlich nicht aus. Obwohl: Der grüne Streifen in der Mitte, der zeugt von Geschmack erster Güte; das kann man schon mal so festgehalten. Aber warum schickt mir das die Tante Klarissa? Soll ich ihr jetzt Beratung geben, ob das Rosa zu ihren Küchenschränken passt? 

Hm, offenbar nicht, denn die Mia hat erst „Matschbirne“ zu mir gesagt, dann hat sie mir die Packung Tempotaschentücher um die Ohren geklatscht, und schließlich hat sie geschrien: „Das ist ein Award! Den kriegt man verliehen! Geh dich bedanken, Eierkopf!“ 

Ach so. Das ist natürlich was anderes. Die Tante Klarissa hat mir eine Blogger-Ehre zukommen lassen. Das ist aber nett von ihr. Wofür kriege ich die? („Denk nicht mal darüber nach!“, hat die Mia gegrunzt). Gut, dann sage ich erst mal nur so mein herzlichstes Dankeschön und lese den Beipackzettel dann nachher durch. 

… 40 Minuten und 23 Geleebananen später …

Hui, jetzt verstehe ich das. Der Sinn dieser Awardplakette besteht darin, dass man hilft, schöne und lesenswerte Blogs bekannt zu machen. Dafür darf man diese Auszeichnung annehmen und schlägt im Gegenzug 3 – 5 andere Blogs vor, denen man selbst diesen Award verleiht. 

Ey - das ist ja cool! Muss ich gleich mal überlegen. Wo lese ich überall mit? Bei den Weinbergschnecken, bei den Ameisen, bei den Reha-Frettchen, bei den Hydraulikfreunden schwarzrot Bückeburg und bei den Fledermaus-Bloggern Untergruppe „Aufklärung und Prophylaxe“. Aber … ach wie schade. Die haben mich alle gesperrt, da darf ich nichts schreiben, nicht mal was vorschlagen. Und die Hundis, bei denen ich lese (manchmal und natürlich nur zu Bildungszwecken), die bringen mich in Bedrängnis, weil ich mich nicht entscheiden kann. Sind so viele nette Hunde dabei, und die haben alle so geschmackvolle Blogs. 

Okay *seufz*, ich muss dann wohl eine Auswahl treffen, nicht? Also denn, hier sind meine drei Vorschläge: 

1. Meine liebe Smilla. Ich bin mir gar nicht sicher, ob sie den Award nicht schon längst hat, aber ich schlage sie dennoch vor, weil ihr Blog mein Sonnenschein ist und ihre wunderbaren Geschichten mich erst dazu gebracht haben, bei den Hundis zu lesen. 
2. Kerstins Kochblog. Ich lese jedes Rezept. Über den vielen Knoblauch wundere ich mich zwar, aber die Bilder sind toll und es ist alles gut beschrieben. Sicher wird es sogar meine unbegabte Mama hinkriegen, das eine oder andere mal nachzukochen. 
3. Diva und Donna. Dort gibt’s immer viele schöne Bilder zu gucken, und was man sonst noch so macht als Hund von Welt und Auftrag, das erfährt man gleich dazu. 

Also, liebe Leute, unbedingt mal vorbeischauen, dort ein bisschen schmökern und wenn möglich einen netten Kommentar hinterlassen. Jeder Blogger freut sich darüber. 

So, und was muss ich sonst noch beachten? - Verlinken … okay, mach ich gleich. Ach, fünf Geheimnisse ausplaudern, das gehört ja auch noch dazu. Mann-o-Mann, wer interessiert sich denn für meine Pickelcreme? 

Es sollen fünf Dinge sein, die andere noch nicht von einem wissen. Oh, das wird schwer. Wenn man ein Vogel ist voller Optimismus und adeligem Glanz, so wie es mir die Natur in den Brutkasten gelegt hat, dann hat man nichts zu verbergen, dann ist man ein gläsernes Geschöpf. 

Ist es zu fassen? Die Mia hat mir gerade eine Schaumwaffel an den Kopf geschmissen! 

… 10 Minuten und 2 Schaumwaffeln später …

Okay, hier sind meine fünf Geheimnisse:

1. Ich habe einen amtlichen „Personalausweis“, der in Chemnitz ausgestellt ist (für Nicht-Papageienhalter: Ich bin ein Vogel, der unter Artenschutz steht und daher nur mit behördlicher Genehmigung gehandelt werden darf). 
2. Als ich klein war, habe ich das Wort „Hallo“ nicht hingekriegt. Ich habe stattdessen immer „Hallo-é“ gesagt. 
3. Es ist mir zwar etwas peinlich, aber ich verrate es trotzdem: Ich habe mal aus Versehen in die Schüssel mit dem Blattsalat gekackt. Dafür konnte ich aber nichts. Ich saß auf dem Küchenschrank mit dem Schwanz in der Schwebe und die Schüssel hatte sich direkt unter meinen Hintern gestellt. Das war voll fies. 
4. Ich hops gern meiner Mama mit Anlauf in den Bauch, wenn sie auf dem Sofa liegt und döst (und an nichts Böses denkt). 
5. Ich habe … kommt mal näher ran … Sex mit der Mia. Hi hi hi. Glaubt’s oder lasst es bleiben. 

So, ich muss nun weg. Gleich gibt’s Kaffee und Kuchen. 

Danke, Tante Klarissa. Du bist lieb. *schmatz* 

Hier noch mal die Spielregeln in andern Worten: 

Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir noch unbekanntere, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger und Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind. Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen. Erzähle 5 Dinge über dich die anderen noch nicht bekannt sind. Danach überlegst du dir 3 - 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst und die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden. Und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.

Kommentare :

  1. Servus Max,

    freut mich dass du kleiner kreativer Geschichtenerzähler diesen hübschen Avard angenommen hast. Uuund dass dir sogar noch ein paar pikante Geheimnisse für uns eingefallen sind... :-*
    LG, die Tante Klarissa und ihre Beagles

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch auch von mir zum Award!
    Lg, Enya

    AntwortenLöschen
  3. Hi Max,
    also erstmal Respekt und Glückwunsch zum Award.
    Dass du mit Mia Sex hast, das enttäuscht mich ein wenig, denn du bist doch mit Smilla verlobt - oder?
    Dann wollte ich dir unbedingt mitteilen, dass ich schon 2 (in Worten: ZWEI) Award's auf das Blog habe! Ich bin also froh, dass ich dir nicht eingefallen bin, denn ich mag die Teile nicht.
    Bei Diva & Donna stand gaaanz lange auf der Startseite: "Bitte keine Award's" Da sie aber andauernd an ihrem Blog Veränderungen vornimmt, ist das wohl inzwischen untergegangen. Ich schlage vor, frag sie doch via E - Mail, denn dann kannst du vielleicht noch einen Nachtrag schreiben. Dass du das Koch Blog vorgeschlagen hast, das find ich super - hihihi, da hat Kerstin richtig Arbeit x(
    Da meine Heidi gar kein Knoblauch isst, staunt auch sie ganz besonders darüber, lässt ihn aber einfach weg.
    So, nun aale dich in dem Gefühl einen Award bekommen zu haben.
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  4. Danke schön, ihr Lieben, für die Glückwünsche.

    Ich finde die Idee mit den Award eine nette Idee, nicht mehr und auch nicht weniger. Deswegen einen Aufstand zu betreiben, wird dem Sinn nicht gerecht.

    Wer mit Awards nichts anfangen kann, soll ihn einfach höflich ablehnen und fertig. Oder einen entsprechenden Vermerk auf seinen Blog schreiben. Wer das versäumt, soll sich nicht wundern, wenn ihm jemand etwas Nettes zukommen lassen möchte. Es ist ja nicht so, als würde man jemanden sonst was Böses tun.

    Isi, warum hast du zwei Awards auf deinem Blog ausgestellt, aber schreibst, dass du Awards nicht magst und dass du froh bist, dass ich dir nicht eingefallen sei? Diese Logik leuchtet mir nicht ein.

    Klarissa hat mir eine Freude machen wollen. Aber wenn ich gewusst hätte, dass ich hier noch aufgefordert werde, auf Diva Rücksicht zu nehmen und mir Isis Gejammer über ihre Abneigung gegen Awards anzuhören, hätte ich's sein lassen.

    Mein Gott, ist es das wert?

    Und nun lasst mich in Ruhe. Mir ist der Spaß vergangen.

    Euer Max

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Max

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Award

    Ich finde es sehr nett von dir, das du mir diesen Award weiterreichen möchtest, aber wie Isi schon sagte, ich nehme keine Awards oder ähnliches mehr an. Du bist nun der vierte der mir genau diesen Award überreichen möchte. Ich freue mich wirklich sehr, das soviele meinen Blog schön finden, aber trotzdem möchte ich das mit den Awards nicht mehr anfangen. Ja du hast Recht, ich sollte das in meinem Blog vermerken, das ich die Dinger nicht mag. Ich werde es auch wieder tun!

    Die fünf Geheimnisse von dir zu lesen war mal wieder super amüsant!

    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Diva,

    danke für deinen Glückwunsch. Und danke für deine netten und offenen Worte. Alles kein Problem. Es ist ein Spiel und du magst keine Awards - gut ist.

    Viele Grüße
    dein Max

    AntwortenLöschen
  7. Hehehe Max,
    wer wird denn gleich eingeschnappt sein? Ich habe die Awards bekommen, als mein Blog noch nicht so alt war. Da hab ich mich damals drüber gefreut, aber noch mehr brauche ich nicht! Ich bin zu blöd die Dinger auf meinem Blog zu platzieren und muß jedes Mal um Hilfe bitten. Ich bringe jeden Tag einen Beitrag, weil ich meist so viel erlebe, da habe ich nicht noch Zeit für die Award's. Kapito?
    Also lohos, schreib jetzt was NETTES, sonst ist Krempelsocke eingeschnappt :-p Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Isabella,

    immer mit der Ruhe, du wirst deinen 3ten Award schon noch bekommen. Kein Grund meinen Freund Max anzukläffen. :)

    In diesem Sinne, nix für ungut.;)
    Dein Franken-Grunzer

    AntwortenLöschen
  9. Miau Max, ich gratuliere Dir herzlich zu Deinem Award. Ich - oder besser gesagt - der Club, hat auch einen von Klarissa bekommen, ich muß nur erst herausbekommen, wie Omi die Veröffentlichung hinkriegt, das kann etwas dauern.
    Ich würde mich freuen, wenn Du mein Freund sein könntest, vorausgesetzt, dass Kater/Katzen nicht zu Deiner Lieblingsspeise gehören, WIR fressen garantiert keine Vögel. LG. PIT

    AntwortenLöschen
  10. Hi Grunzer,
    ich hab doch Max nicht angemotzt und einen dritten Award mag ich gar nicht, ich habs erklärt, warum :-*
    Also Friede allerseits, ich bin ein harmoniebedürftiges Schlappohr.
    Liebe Wuffi's Isi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Piet,

    kannst du Autoquartett spielen?

    Das wäre schon mal ein Punkt für dich, weil die Weiber immer nur nach Farbe gucken, ob der Lack vom Jaguar auch gut zur Handtasche passt. Dann riechen sie an den Karten und meckern: „Das ist Knofiwurst mit Erdnusscreme.“ So kann man sich doch nicht konzentrieren!

    Du bist also eine Katze – richtig? Was ich über Katzen weiß, ist, dass sie sich nie anständig bemerkbar machen können. Statt ordentlich aufzutrampeln, wie es sich gehört, oder mit den Flügeln zu schlagen, wie es unsereins macht, schleicht ihr auf Hoover-Pfoten durch die Gegend und erschreckt jeden, der an nichts Böses denkt. Das müsst ihr euch mal abgewöhnen. Außerdem kackt ihr in Krümelkisten und futtert ENTE in Gelee.

    Besonders Letzteres gibt mir sehr zu denken.

    Meinst du also, wir hätten viel gemein? Andererseits wollte ich schon immer mal wissen, was ihr nachts so treibt, wenn keiner guckt. Wie man sich anschleicht und dem Feind die Kralle über die Hinterbirne zieht, wäre auch sehr hilfreich zu wissen. Könntest du mir diesbezüglich behilflich sein? Mir fehlt es an der richtigen Technik. Ich kenne nämlich eine Menge Dachtauben, die dringend eine neue Frisur brauchen. :D

    Im Gegenzug kann ich dir zeigen, wie man dekorative Halbmonde in 50-Euro-Scheine knipst und mit einem Happs die Computermaus vom Kabel trennt. Du siehst also, auch ich verstehe was von Kleinsäugern.

    Also, Piet, melde dich ruhig mal wieder. Ich bin sehr offen für Leute, die im Pelzmantel ihr Frühstück einnehmen.

    Dein Max

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Isi,

    auch nach deinen Erklärungen kann ich nichts mit deinem Vorgehen anfangen. Wenn man selbst Awards angenommen hat und sie auf seinem Blog ausstellt, aber dann durchs virtuelle Viertel läuft und zur Kenntnis gibt, dass man Awards doof findet, empfinde ich das als unaufrichtig. Wenn man die Dinger nicht mag, lehnt man sie ab. Wenn man sie früher mal mochte, aber jetzt nicht mehr, sehe ich trotzdem keinen Grund, warum man im Nachhinein darüber herziehen muss. Ich bin froh, dass ich nicht die Dritte bin, die deine Faust ins Gesicht kriegt, nur weil ich dir vielleicht mit einer Ehrung eine Freude hätte machen wollen. Woher hätte ich wissen sollen, dass du inzwischen deine Meinung geändert hast?

    Für solche persönlichen Informationen ist dein eigener Blog zuständig. Dorthin gehört der deutliche Hinweis, dass du keine Awards mehr wünschst. Aber sich bei den Blogkumpels in den Kommentaren darüber auszulassen ist der falsche Ort. Ich vermisse Sorgfalt. Nicht jedes Versäumnis ist mit Zeitmangel ausreichend begründet.

    Ich betreibe meinen Blog nur zum Spaß. Über Missverständnisse lässt sich reden - immer. Aber ich habe keine Lust ausprobieren, ob ich in einem halben Jahr vielleicht bei irgendjemandem lesen muss, dass du irgendwas plötzlich ganz doof findest, worauf du mir heute noch was Positives geantwortet hast.

    Wir haben da wohl grundsätzlich andere Vorstellungen. Mir ist diese Sache immerhin so wichtig, dass ich mich nicht mehr mit dir wohl fühle. Aber zu schweigen und so zu tun, als wäre alles in Ordnung, wäre unehrlich dir gegenüber. Die hättest dann allen Grund, dich über mich zu beschweren. Also trennen sich hier unsere Wege. Ich wünsche dir und Momo und eurem Rudel alles Gute. Es war lustig mit euch.

    Dein Max

    AntwortenLöschen
  13. Hi Max,
    dein Kommentar macht mich sehr traurig. Ich habe hier gern gelesen und du hst meinen Blog mit deinen Kommentaren sehr belebt und bereichert. Es macht einfach Spass mit dir. Ich verstehe nicht, dass solch unterschiedliche Meinung über einen Award einfach so unsere Wege trennen soll. Ich hab doch deutlich geschrieben, dass ich zu doof bin die Teile auf meinem Blog zu postieren und deshalb mag ich sie nicht wirklich. Aus meinen Zeilen hättest du lesen können, dass ich auf diese Awards irgendwie schon stolz bin, aber nun reicht es. Ich habe es ja nicht ABGELEHNT!! Ich habe dir nur mitgeteilt, dass ich froh bin, dass mich Keiner vorgeschlagen hat. Ich hätte mit Sicherheit auch den dritten Award von meiner Tochter bei mir postieren lassen. Das hat nichts mit Meinungsänderung zu tun.
    Vielleicht denkst du über deine rigorosen Worte nochmal nach, du verstehst doch sonst IMMER Spass.
    Ich habe dir gratuliert und freue mich, dass du dich über deinen Award gefreut hast.
    Sehr traurige Wuffi's Isi

    AntwortenLöschen
  14. Bittebitte habt euch wieder lieb!:(

    ... Ich wusste dass bei den Awards auf jeden Fall das Kleingedruckte zu bedenken ist. Aber dass ein Haken daran soooo klein geschrieben sein könnte, dass man gar nicht auf die Idee kommen könnte dass man auch DARAN denken sollte wenn man einen annimmt, darauf kam ich nicht. Tut mir leid. Und weh.

    In Foren habe ich erlebt wie schnell das geschriebene Wort Missverständnisse und sogar richtige Streitereien hervorrufen kann. Und dass es oft nicht einfach ist das mit - wieder nur geschriebenen Worten - richtig zu stellen. Mir geschocktem Neuuser wurde das mit "Forendynamik" erklärt. Ich finde das immer noch zum Fürchten und es macht mich traurig.

    Ich habe Freude an diesen bunten Bildchen und habe auch versucht ihre Berechtigung ein bisserl bei meinem Post dazu zu erklären. Aber vielleicht sollte ich ab jetzt wirklich die Finger davon lassen.

    Liebe, geknickte Grüße,
    Klarissa

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Isi,

    ich verstehe dich nach wie vor nicht. Nun soll ich aus deinen Zeilen „Ich mag auch keine Award’s“ (bei Diva auf dem Blog) und „… Isi, der man mit Awards keine Freude machen kann“ (bei Klarissa) den Schluss ziehen, dass du „auf diese Awards irgendwie schon stolz“ bist (s. o.). Das übersteigt vollends meine Logik. Nicht mögen bedeutet also eigentlich das Gegenteil? Du bist stolz auf deine beiden Awards und hättest sogar einen dritten angenommen, schreibst aber mehrfach in den Kommentaren auf den verschiedenen Blogs von deiner negativen Einstellung diesen Auszeichnungen gegenüber? Nee, Isi, das ist zu viel verlangt. Sprechen wir verschiedene Sprachen? Nicht mögen heißt nicht mögen – da gibt’s nichts zu deuteln oder reinzuinterpretieren, schon gar nichts Positives. Falls man’s anders meint, muss man’s entsprechend ausdrücken. Das ist machbar, denn auch dafür gibt es die passenden Worte und Wortkombinationen.

    Und was hat das alles mit Spaß verstehen zu tun? War das alles ironisch gemeint?

    Lass gut sein, Isi. Ich habe inzwischen begriffen, dass du was anderes beabsichtigt hattest, als es in deinen Worten rüberkommt. Das kann ich so annehmen. Bleibt dennoch das Problem, dass ich deine Denkweise nicht verstehe. Das erschwert die Kommunikation. Ich kann nichts damit anfangen, wenn ich blau lese, aber eigentlich wissen sollte, dass grün gemeint ist. Ich bin nicht eingeschnappt oder böse oder nachtragend; ich bin nur müde, über Glatteis zu eiern. Wir passen in der Kommunikation nicht zusammen. Für mich ist eine verlässliche Kommunikation aber enorm wichtig, wahrscheinlich sehr viel wichtiger, als sie es für die meisten anderen ist; das mag man durchaus als Handikap bezeichnen. Aber in diesem Sinne habe ich nicht wirklich ein Entgegenkommen wahrgenommen. Ein gangbarer Kompromiss fehlt also aus meiner Sicht (aus deiner wohl nicht, aber eben aus meiner). Das sollten wir so stehen lassen. Lass uns jeder in seiner Ecke bleiben. Ich mag dich trotzdem. Du musst deshalb nicht traurig sein. Manchmal gibt es halt Dinge, die einfach nicht zusammenpassen wollen, obwohl man sich auf anderen Gebieten gut versteht.

    Dein Max

    P. S. Klarissa, nun versteh du bitte nichts falsch: Du hast dir nichts vorzuwerfen. Du bist nur der Bote, und den bringt man bekanntlich nicht um, falls einem das Schriftstück nicht gefallen sollte, das er überreicht. Ich habe mich über deine Nominierung gefreut. Es hätte mir jederzeit freigestanden, den Award abzulehnen. Dass ich es nicht getan habe und sich daran nun Kommunikationsprobleme mit Isi offenbaren, hat erstens keiner wissen können, ist zweitens nicht deine Schuld und sollte dich drittens nicht davon abhalten, weiter Awards zu empfehlen, falls du das möchtest.

    AntwortenLöschen
  16. Hi Max,
    Bloggen soll Spass machen, auch, wenn es manchmal aus irgend einem Grund Missverständnisse gibt, das kann ja mal vorkommen. Mehr, als dir zu schreiben, dass ich sehr gern hier geschaut habe und auch deine Kommentare bei mir total witzig und lustig fand, kann ich nicht tun. Meine Enttäuschung ist groß, denn sowas habe ich noch nie erlebt.
    Wenn du dabei bleibst, dass wir den Kontakt abbrechen, dann kann ich daran ja wohl leider nix ändern...?!
    Traurige Wuffi's Isi

    AntwortenLöschen