Samstag, 3. Dezember 2011

Rätsel 51

Das ist jetzt aber leicht, nicht?


Als Tipp gebe ich den Hinweis: Es ist mit roter Farbe und nicht aus Samt.

Kommentare :

  1. Keine Ahnung, wie immer bei deinen Rätseln!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Max!
    Ich muß mich leider der Diva anschließen. Du zeigst aber auch abartige Dinge hier und wir Ahnungslosen sollen wissen, was Deine Kamera zu sehen bekommt.

    AntwortenLöschen
  3. hmmm hmmm hmmm... ist das vielleicht eine speicherkarte?

    oder ein etikett von einem kleidungsstück?

    manno, heut muss ich ja echt schon in aller hergottsfrüh meine grauen zellen megamäßig anstregen. uff!

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
  4. oder das ende einer videokassette oder sowas? ein baustein könnts auch sein...

    AntwortenLöschen
  5. Wieso abartig? Das, was ihr erraten sollt, gibt's alles wirklich. Das ist alles Realismus pur. Außerdem: Der Pia fällt schon viel dazu ein. Warum euch nicht? [-(

    Pia ... noch nichts von alledem. Leider. Ein Legostein ist es auch nicht.

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm... Du hast ein braunes Dings auf einen Papieruntergrund gestellt. Und dort wo es rot ist, da könnte man etwas hineinschieben.

    O.K. - DAS klingt jetzt abartig. Oder? Aber bei deinen Rätseln muss man halt immer viel Phantasie haben... ;;-)

    Liebe Grüße,
    Klarissa

    AntwortenLöschen
  7. Joooa ... auf eine Pappe habe ich das Ding tatsächlich gestellt. Allerdings ist es schwarz, es sieht nur im Licht braun aus. Ist aber egal für das Rätsel.

    Im Roten ist kein Schlitz für was zum Reinschieben. :-*

    AntwortenLöschen
  8. Oooder ist der Hintergrund vielleicht eine Rauhfasertapete?
    Und dieses rote Schlitzdings ist fest mit dem unteren Dings verdingst? X_X

    AntwortenLöschen
  9. Da will ich nur mal mitfantasieren. Ein Videorecorder oder Katettenrecorder?

    AntwortenLöschen
  10. So, das hat sich jetzt überschnitten - und ich bin wieder planlos. Vielleicht bringt jetzt dann Werkeln am heimischen Herd ja die Erleuchtung. Mahlzeit!

    AntwortenLöschen
  11. Huch! Jetzt schon Mahlzeit?

    Video-oder Kassettenrekorder ist es nicht. Wieso kommst du darauf, Tante Helga? Sag doch mal, vielleicht kann ich dir dann weiterhelfen. ;;)

    AntwortenLöschen
  12. ist das Dingens denn immer rot oder nur bei euch???

    AntwortenLöschen
  13. Normalerweise findet man es NICHT in der Küche. (Mir ist vorhin jedenfalls nichts Vergleichbares ins Aug gefallen).

    Es braucht Saft (Strom) um zu funktionieren! :-*

    Max, wenn es bei uns Mahlzeit geben soll - muss irgendwer meistens schon vorher in die Küche... jetzt nach der Fasterei ist das wieder eindeutig mein Job.

    AntwortenLöschen
  14. Nein, keine Druckerpatrone.

    Das Dingens ist wohl nur bei uns rot. Ihr habt so was auch, aber bestimmt in einer andern Farbe.

    AntwortenLöschen
  15. Moment, Klarissa noch ...

    Es braucht keinen Strom, aber Energie schon. Für die Küche ist es eigentlich nicht gedacht, nein. Aber man kann es auch dort benutzen, wenn man will.

    AntwortenLöschen
  16. Du meinst, weil man dort auch gleich das gebrauchte Backpapier entsorgen kann? :D

    Nein, kein Aktenvernichter (den wir übrigens gar nicht besitzen).

    AntwortenLöschen
  17. Nö, Blödsinn, vorschnell auf Kommentar erstellen gedrückt - da müsste man ja etwas reinschieben. ~X(

    AntwortenLöschen
  18. es braucht keinen Strom, aber Energie schon... hmm... also muss man es drücken, schieben o.ä.

    hmmmmmm vllt son Kehrbesen mit Einschaufel-Dingens dran?

    AntwortenLöschen
  19. Es braucht also Energie.
    Kein Strom - Also auch keine Batterie.

    Sonnenenergie wohl auch nüscht.
    Wasserantrieb, Wind und Wärme vermute ich auch nicht.
    Muskelkraft???

    AntwortenLöschen
  20. Nun ja, Strom kommt bei uns aus der Steckdose. Man hat dafür so klobige Gnubbel, die man dort reindrückt. Wenn die Verbindung klappt, fließt die Energie direkt in das Gerät.

    So was meine ich NICHT.

    Aber Batterie ist so was ja auch nicht ... Wollte ich nur mal angemerkt haben.

    Kehrbesen? Nein. Aber was zum Drücken, Schieben oder so ist richtig.

    AntwortenLöschen
  21. Ist das eine rote Folie, um besonders kluge Sätze von dir zu markieren Max?

    AntwortenLöschen
  22. ... ordinäre Batterien.

    Nein, Grunzer, meine besonders klugen Sätze lasse ich vom Roosevelt und Otis ausschneiden, mit Gold unterlegen und ins Familienbuch kleben. :D

    AntwortenLöschen
  23. O.K. - Batteriebetrieb. Und wenn man aufs ROT draufdrückt, passiert etwas. ;;-)
    Es klingelt - nur so als Beispiel???

    AntwortenLöschen
  24. Aha Max, dann haben Roosevelt und Otis aber eine Menge zu tun.;)
    Ist es dann so eine Art Klemme, wo man loose Blätter mit festhalten kann? Quasi deine Rohfassungen der klugen Sätze?

    AntwortenLöschen
  25. Oh, jetzt gab's gerade Andrang mit Überschneidung.

    Ich sag's mal so: Die Klarissa hat Recht. Es ist ein simpler Wecker. Das Rote ist die Taste, die man hochzieht, damit man morgens draufhauen kann. :D

    Seht ihr? Alle meine Rätsel sind lösbar. Ich meine nur, weil es doch ganz oben gegenteilige Stimmen gab.

    Glückwunsch, Klarissa. =D7 Gut kombiniert.

    AntwortenLöschen
  26. Glückwunsch Klarissa, das hast du sehr klug erraten. :-bd Das Teil hätte ich mir noch hundertmal anschauen können, aber bei mir hätte es im wahrsten Sinne des Wortes nicht geklingelt.

    AntwortenLöschen
  27. Supiiii,
    jetzt guck ich noch schnell Wecker in der Auflösung - und halte dann ein kurzes Mittagsschläfchen... ohne das Dingsta (bei mir rosa) hochzuziehen. - Ich habe hier nämlich zweimal Fellnasen mit verlässlicher Schlapperzungen - Weckfunktion.

    LG, Klarissa

    AntwortenLöschen
  28. Aha, ein Wecker aus dem Kaufhof. Da waren meine Leute heute (wir haben verkaufsoffenen Sonntag) auch und wollten nach einem Wecker schauen. Die haben aber keinen gefunden. Ich wäre diesmal nicht auf die Lösung gekommen!

    AntwortenLöschen
  29. Also nee nee nee! Da wär ich nie nicht drauf gekommen! Ich frag mich wirklich wie du das immer machst. Wie lange brütest (im wahrsten sinne des Wortes) du denn immer über so einem tollen Rätsel?

    Für den Schwierigkeitsgrad war das Rätsel ganz schön schnell gelöst, find ich.

    Dickes Dackelbussi

    AntwortenLöschen
  30. Oooch, Pia, das ist ganz einfach. Man muss das Zeug, was man zu Hause herumstehen hat, nur in Gedanken heranzoomen oder auf den Kopf stellen, dann hat man das Rätsel. Den Rest machen die Kamera und das Bildbearbeitungsprogramm. ;)

    AntwortenLöschen