Sonntag, 26. Dezember 2010

Hilfe - mein Schaschlikspieß!

Ist es zu fassen!

Weihnachten ist noch nicht rum, aber schon wird betrogen und geraubt.

Hatte ich der Mia nicht extra Anweisung gegeben, dass sie ihre Krallen von meinem Schaschlikspieß lassen soll? Und was ist das hier?




Na, der hab ich aber was getutet!

Hier bin ich beim Anpirschen:



Über das, was danach kam, decke ich den Flügel der Lücke. Mein Gott, können Weiber schrill plärren.

© Max: Papageiengeschichten

Kommentare :

  1. Alter Streithansl, Max. Das ist Mia's Schaschlickspieß, an dem du dich vergriffen hast.
    Stand ausdrücklich darunter: "Für brave Amazonen".
    Nicht den Flügel der Lücke, das Mäntelchen des Schweigens wolltest du über deine Verfehlung ausbreiten. Dass eure Mama dir das alles durchgehen lässt, mir unbegreiflich. Kann nur an deinem Charme liegen.

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt isser kaputt, der Schaschlikspieß. Alles in Bröckchen geschreddert. Hat die Mia gemacht. Und mit dem nackten Spieß fuchtelt sie vor mir herum und piekst mich in den Bauch. Mal sehen, ob die Mia ihre Parfümfläschchen wiederfindet. Unten im Schnee sinkt ja alles immer so ein, wenn man's zu dolle runterschmeißt. :-*

    AntwortenLöschen
  3. Bist du sicher Max, dass die Mia den Schaschlikspieß zerstört hat? Vielleicht hast du den Spieß vorher so präpariert, dass er kaputt gegangen ist, kaum war die Mia mit ihrem zarten Schnäbelchen dran.... Ich frag 'se mal.
    Du bist mutig Max, wirfst die Luxusduftfläschchen von Mia weg. Da blüht dir nicht der Frühling sondern das: :-t

    AntwortenLöschen
  4. Ach, die Mia! Wenn du so ein Frauenversteher bist, Grunzer, dann komm doch her und hör du dir die Vorträge über Schnabelbalsam und Krallenfluid an. Ich wette, da wirst du dich ganz schnell zurücksehen nach deiner Gurkensuppe und der Bubi mit dem Baumwollschlüpper.

    AntwortenLöschen
  5. Das verstehst du nicht Max, dafür bist du noch zu klein und grün im Nacken.
    Mia hat mir eine Krallenpediküre versprochen, damit ich gepflegt bin, wenn ich mich auf Brautschau zur Cora mache. Muss ihr deswegen schon ein bisserl Unterstützung geben.

    AntwortenLöschen
  6. Die Krallenpediküre kenn ich! Ausgerutscht bin ich und mit dem Schnabel auf die Badfliesen geknallt.

    AntwortenLöschen
  7. Armer Max, das tut mir leid. Da trittst du sowieso schon gerne ins Fettnäpfchen, dann rutscht du auch noch auf deinen gepflegten Krallen aus.

    AntwortenLöschen
  8. Wenn du's nicht wärst und ich nicht wissen täte, dass du so mustergültig edel bist an Charaktereigenschaft, würde ich jetzt denken, du machtest Verhöhnung mit mir. :|

    AntwortenLöschen
  9. Verhöhnung Max? So etwas würde ich doch gar nie nicht mit dir tun. Weiß ich nicht mal was das bedeutet....flöt.

    AntwortenLöschen
  10. Ja, stimmt, Grunzer. Du hast das Wissen einer Knackwurst.

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt tust aber du mich verhöhnen. Buaaaaaaaaah:((
    Wenn du das mit der Knackwurst nicht zurück nimmst, sag ich was ganz gemeines zu dir.

    AntwortenLöschen
  12. Also gut, ich nehm die Knackwurst zurück. Man soll keine Späßekens mit Essen machen.

    AntwortenLöschen
  13. Das genügt mir noch nicht. Ich bin schon am überlegen, welche Beleidung für dich angemessen wäre. Das hast du nun davon, ätsch.

    AntwortenLöschen
  14. Na, dann mach mal Überlegung. Eine Knackwurst ist ja lang, das dauert, bis die Gedanken von dem einem Zipfel bei dem andern angekommen sind.

    AntwortenLöschen
  15. Du duuuuuuuuuuuu :-t...ich schlaf nochmal drüber.

    AntwortenLöschen